Rocklexikon - Das Online Lexikon der Rockmusik - Rockbands und Rockstars von A bis Z. Onlineshop, Songtexte, Hörertipps, CD-Tipps, Video und DVD.

w w w. R O C K L E X I K O N . d e

Willkommen Bücher DVD Video
Suche nach in Erweiterte SucheWarenkorb
Zur Kasse
Sie sind hier: Home/Musik/Cocker, Joe/

Cocker, Joe

Respect Yourself. Mit 58 Jahren macht Joe Cocker genau das. Er nimmt Rücksicht auf seine Gesundheit, schlägt nicht mehr so sehr über die Stränge wie in der Sturm-und-Drang-Zeit, hegt und pflegt sein größtes Kapital: seine Stimme. Das ruhige Vertrauen in die eigenen Stärken kennzeichnet den Cocker des Jahres 2002 wie nie zuvor. Obwohl er niemandem mehr etwas beweisen muss, hat er sich die Lust am kreativen Schaffensprozess und der Arbeit im Studio bewahrt - wie der aktuelle Longplayer eindrucksvoll beweist.

Das 20. Studioalbum gehört ohne Frage zu den besten seiner mehr als drei Dekaden umspannenden Plattenkarriere. Großen Anteil daran hat John Shanks, der sich an der Seite von Sheryl Crow, Chris Isaak oder auch Stevie Nicks einen Namen machen konnte. Er saß bei den Aufnahmesessions zu "Respect Yourself" im Produzentenstuhl und hat darüber hinaus sechs brandneue Titel als Autor beigesteuert. "Ich mochte John schon bei unserem ersten Treffen", erinnert sich Joe Cocker. "Wäre das nicht der Fall gewesen, dann hätte es auch keine Rolle gespielt, wie gut ich ihn finde, ich hätte trotzdem nicht soviele seiner Songs aufgenommen. Er hat eine tolle kleine Band für mich zusammengestellt, angeführt von Patrick Warren und Jamie Muhoberac an den Keyboards und ihm selber an der Gitarre. Verständlichweise habe ich mehr Selbstvertrauen, wenn ich mit richtig guten Musikern arbeite, und zwischen uns gab's, so finde ich, exzellente Schwingungen. Dazu, dass wir uns von Anfang an bestens verstanden, kommt dann noch die Tatsache, dass wir alles am gleichen Ort aufgenommen haben [nämlich in Hollywoods Henson-Studios] und in einer relativ kurzen Zeit von ungefähr drei Monaten eine gewisse Kontinuität erreicht haben, die man meiner Meinung nach den Tracks anhören kann."

Vor einiger Zeit hat Joe Cocker in Los Angeles ein kleines Anwesen gekauft, was ihm hinsichtlich der Studioarbeiten in Hollywood sehr gelegen kam. "Wir haben es ursprünglich erworben, weil meine Tochter Zoe ganz in der Nähe wohnt und wir dann eine Unterkunft haben, wenn wir sie und die Enkel besuchen. Es hat mit Sicherheit zur entspannten Stimmung beigetragen, dass ich nur eine halbe Stunde Fahrzeit zu meinem Haus hatte, sobald wir mit der täglichen Arbeit im Studio fertig waren. Außerdem ist mir natürlich alles in den Henson-Studios vertraut, weil ich zwanzig Jahre lang regelmäßig dort war."

Noch eine gute alte Cocker-Tradition: Die Titelauswahl von "Respect Yourself" folgt dem bewährten Rezept, neues Originalmaterial mit erlesenen Coverversionen zu mischen. Zu den Songs jüngeren Datums, die John Shanks teils im Team mit Tonio K. verfasste, zählen etwa die mit einem satten Bläsersatz ausgestattete Eröffnungsnummer "You Can't Have My Heart" und das packende "This Is Your Life", das bei Liveauftritten im weiten Stadionrund mit Sicherheit Begeisterungsstürme entfachen wird. Außerdem zeichnet Shanks für den Lovesong "You Took It So Hard" verantwortlich, eine jener Liebesballaden, die dem Fan schon beim allerersten Hören eine Gänsehaut des Entzückens bescheren wird. Ist hiermit versprochen!

Unter den vorzüglichen Bearbeitungen älterer Titel finden wir beispielsweise die herzzerreißende Elegie "Midnight Without You", die Paul Buchanan und Paul Joseph Moore von der schottischen Formation Blue Nile 1997 gemeinsam mit Jazztrompeter Chris Botti für dessen gleichnamiges Album eingespielt haben. Des Weiteren interpretiert Joe Cocker in unnachahmlicher Manier den 80's-Hit "Never Tear Us Apart" von INXS, er macht daraus einen energischen R&B-Stomper. Der funky groovende Title-Track stammt aus der Feder von Stax-Soul-Veteran Luther Ingram und war ursprünglich für die Staple Singers bestimmt. Und mit "Every Time It Rains" schließlich hat Cocker - nach "You Can Leave Your Hat On"


und "Guilty" - auch wieder eine Komposition aus der Feder von Randy Newman im Programm. Diesen eingängigen Lovesong hatte einst Michael Jackson in Auftrag gegeben, aus nicht nachvollziehbaren Gründen letztlich allerdings doch nicht aufgenommen.

"Respect Yourself" - das ist in jeglicher Hinsicht typisch Cocker. Hier gibt es keine neumodischen Techniktricks, keine Anbiederungen an Soundtrends und keine plumpen Versuche, neue Käuferkreise zu hofieren. "Einige Künstler meines Alters würden vielleicht probieren, ein anderes Publikum zu umwerben, indem sie sich mit Weltmusik oder was auch immer beschäftigen. Dazu habe ich keine Lust. Und ehrlich gesagt: Ich wüsste gar nicht, wie ich das machen soll." Stattdessen setzt der Brite einmal mehr erfolgreich auf klassischen Rock, urtümliche R&B-Stücke sowie unwiderstehliche Popballaden, die hervorragend für den Airplay-Einsatz geeignet sind. Und er vertraut - ebenfalls wie gehabt - auf seine unverwechselbare Stimme, die, wie es der "Stern" einmal ausdrückte, "in Trauer versinken, Schmerz herausbrüllen und vor Zärtlichkeit zerfließen kann."

Das röhrende Vokalorgan der lebenden Legende riss schon 1969 beim Ur-Woodstock eine halbe Million Festivalbesucher zu minutenlangen Ovationen hin und brachte Cocker im selben Jahr mit einer Variation des Beatles-Evergreens "With A Little Help From My Friends" den ersten internationalen Number-One-Hit ein. Kurze Zeit später folgte mit Leon Russells "Delta Lady" ein weiterer Chartbuster, bevor der Musiker aus der englischen Stahlmetropole Sheffield mit dem Box-Tops-Cover "The Letter" in Amerika mächtig abräumte. Trotz Alkoholproblemen war Cocker in der ersten Hälfte der 70er Jahre mit Erfolgstiteln wie "The Moon's A Harsh Mistress" oder auch "You Are So Beautiful" Dauergast in den Single-Toplisten überall auf der Welt. 1982 dann konnte er mit Jennifer Warnes erstmals die Spitzenposition der Billboard-Parade erklimmen, ihr Duett "Up Where We Belong" aus dem Richard-Gere-Film "Ein Offizier und Gentleman" erlangte schnell den Status eines Klassikers. In den 80ern und 90ern setzte der Künstler die Erfolgsstory im rasanten Tempo mit Gold- und Platin-Auszeichnungen für Alben wie "Civilized Man", "Unchain My Heart" und "Night Calls" fort.

Nach all diesen turbulenten Jahren im Musikgeschäft hat Joe Cocker inzwischen in Colorado einen Ort der Ruhe gefunden. Seine Frau Pam und er kauften ein großes Gelände außerhalb der Stadt Crawford und bauten innerhalb von zwei Jahren ein Herrenhaus und die "Mad Dog Ranch", benannt nach der frühen LP "Mad Dogs And Englishmen". Dort züchtet das Paar Rennpferde und Ankole-Watusi-Rinder. Manchmal trifft man Joe auf dem Gelände auch beim Angeln an, bei der Gartenarbeit oder beim Wandern mit den Hunden Chili und Chunk. Der Mann, der früher den geistigen Getränken allzu sehr zusprach und zwei Schachteln Zigaretten am Tag qualmte, genießt heute das Leben auf dem Lande und die Stille der Natur. Er achtet sehr auf seine Gesundheit, rührt weder Alkohol noch Tabak an. Trotzdem ist er kein moralinsaurer Verfechter tugendhafter Abstinenz. "Ihr dürft mich erschießen, falls ich mal einer dieser Predigertypen werden sollte, die euch allen erzählen, worauf ihr verzichten müsst."

Nicht zuletzt wegen seiner bewussten Lebensweise ist Joe Cocker zu Beginn des 21. Jahrhunderts in bestechender Form. Der Mann, der früher mit Suchtproblemen, psychischen Schwierigkeiten und den finanziellen Fallstricken des Musikmanagements kämpfte, ist heute mit sich selbst und dem Showbusiness im Reinen. Er hat seine Selbstachtung längst wiedergefunden, steht zu sich selbst und gibt die Quintessenz der eigenen Erfahrungen mit dem prächtigen neuen Album an seine Anhänger weiter: "Respect Yourself"!

copyright 2001 by EMI Electrola GmbH & Co KG (www.emimusic.de) 


zur Zeit keine Produkte verfügbar...
... aber schauen Sie mal unter Alternative

Support | Welcome | Über uns

© dieses Shops bei Daniel Filzhut, Associatesshop.com, Filzhut.de
Hol Dir Deinen eigenen Shop - kostenlos!
Check out our new Amazon Gadget for iGoogle!
Check out our new Tchibo Gadget for iGoogle!
Check out our new free Geocoding application with Geotag creator!
In Partnerschaft mit Amazon.de