Rocklexikon - Das Online Lexikon der Rockmusik - Rockbands und Rockstars von A bis Z. Onlineshop, Songtexte, Hörertipps, CD-Tipps, Video und DVD.

w w w. R O C K L E X I K O N . d e

Willkommen Bücher DVD Video
Suche nach in Erweiterte SucheWarenkorb
Zur Kasse
Sie sind hier: Home/Musik/Massive Attack/

Massive Attack

Massive Attack sind wieder da. Und gerade in einer Zeit, in der dumpfer Starkult und eine endlose Prozession von Retorten-Acts die kulturelle Landschaft beherrschen, wird Grossbritanniens einflussreichste Band mehr gebraucht als je zuvor. Massive Attack haben über die Jahre nicht nur kontinuierlich die Grenzen ihres eigenen Sounds verschoben – von ihren Soundsystem-Wurzeln bis hin zu dem komplexen, hartnäckigen Gitarren-Dickicht von Mezzanine, sondern auch immer wieder mit grossartigen Gastkünstlern und bahnbrechender Art-Direction überrascht. Selbst zwölf Jahre nachdem die Band bei Virgin unterschrieb und den Klassiker `Blue Lines´ veröffentlichte, werden vielversprechende Nachwuchsmusiker noch immer regelmäßig „die neuen Massive Attack” genannt.

 

Die Jungs aus Bristol haben mit ihrer Fusion aus einzigartiger Tanzmusik, Pop, Hip Hop, Drum & Bass und Rock der britischen Musik ihren Stempel aufgedruckt; jetzt geht der kreative Wirbelsturm von neuem los. `100th Window´ ist das vierte Album von Massive Attack. Das im letzten Jahr im Bristoler Band-Studio komponierte und aufgenommene Werk ist ein Schritt in Richtung warme Elektronik, psychedelische Landschaften, arabische Streicher und gleichzeitig auch ein Abtauchen in den guten alten, ultra-tiefen Dub Reggae. „Wir wollten dieses Album wärmer als `Mezzanine` machen, aber nicht softer” erklärt Robert Del Naja, der besser als 3D bekannt ist. „Wir wollten die Schärfe und  Nervosität beibehalten, aber nicht trostlos klingen.”

 

Das Album wurde von 3D und `Mezzanine´-Co-Produzent Neil Davidge geschrieben und produziert. Massive Attacks anderes Mitglied, Grant „Daddy Gee” Marshal machte eine Studio-Pause.

 

„Grant hat eine Art Urlaub gemacht, weil er ein Kind bekommen und ein neues Leben angefangen hat”, sagt 3D. „Aber er wird wieder einsteigen, wenn es auf Tour geht. Er wird zurück kommen”.

 

Wie alle ihre Alben ist auch `100th Window´ ein inspirierendes und stimmungsreiches Werk geworden, das die Band zu neuen Ufern verschlägt. „Wir wollen immer etwas ganz eigenes machen und neue Ideenentwickeln. Es war sehr wichtig für uns, etwas zu kreieren, das nach `Mezzanine´ einen Schritt nach vorne bedeutete”.

 

Die Bristoler haben schon immer wunderbare Songs mit experimenteller Musik kombiniert, und 3D entschied sich in dieser Hinsicht zurück zu den Wurzeln zu gehen. Er sang in vier Liedern und stellte den Kontakt zu Sinead O’Connor her.

 

Man nahm drei Songs zusammen auf, unter anderem auch die dunkle, soulige Single  `Special Cases´. Sie ist eine der grossen Sängerinnen unserer Zeit, sagt 3D. „Sie bringt den unbedingten Willen mit und ungefilterte Gefühle, sie glaubt absolut an das, was sie macht. Heutzutage regiert eine Generation von Sängern, der beigebracht wurde, leicht verträglich und austauschbar zu sein, aber sie hat echten Ärger in ihrer Stimme”. Der Titel stammt übrigens von den gleichnamigen  Kult-Buch über elektronische Sicherheitssysteme von Charles Jennings.

 

„Mir gefiel diese Idee”, sagt 3D. “Dieses Album handelt davon, dass  Menschen ihre Gefühle verbergen und abschotten, und davon, dass es trotzdem immer einen Weg gibt, an sie heran zu kommen. Man muss nur wissen, wie man das Schloss aufbekommt”.  

 

Massive Attack gingen als Band 1987 aus dem einflussreichen und legendären Dug Out Club und dem Wild Bunch Sound-System hervor. In dem Club lief damals jene bahnbrechende Mischung aus Hip Hop, New Wave Reggae und frühem House und Techno-, die später den Sound von `Blue Lines´, dem Debüt von 1991 bestimmte. Tracey Thorn sang auf dem zweiten Album `Protection´, das von Massive Attack und Nellee Hooper produziert wurde und sich wie Blue Lines` über zwei Millionen Mal verkaufte. `Mezzanine´, von 1998, verkaufte sich weltweit über drei Millionen Mal, führte die Band in eine neue, mehr Guitarren-dominierte Richtung und brauchte auch das fantastische `Teardrop`, auf dem Cocteau Twin Liz Frasier sang.

In den nächsten vier Jahren - Gründungsmitglied Andrew “Mushroom” Vowles hatte die Band zwischenzeitlich verlassen – arbeitete die Band zusammen mit David Bowie an dem Cover von `Nature Boy´ von dem Moulin Rouge Soundtrack. Man kümmerte sich um die Bands auf dem eigenen Melankolic Label und Del Naja remixte `Godless` von den Dandy Warhols. “Wir waren nicht in Eile”, sagt 3D, “Eile und Druck gibt es bei uns ja eigentlich nie…“.

 

Massive Attacks einzigartige Reise geht zügig weiter. Die Band arbeitet bereits an neuem Material und  sammelt Songs für das nächste Album, das 12 Monate nach `100th Window´ erscheinen soll. Es gibt Pläne, mit Tom Waits und Mike Patton von Faith No More zusammen zu arbeiten und den Erfolg von `I Against I´, dem  Stück  mit Rapper Mos Def, zu wiederholen.

 

Und damit zur Musik. `Future Proof´, die erste Nummer, klingt vielschichtig und bedrohlich und vereint tiefe Elektronik-Töne mit rollenden Bässen und Drums. Massive Attacks langjähriger Mitstreiter Horace Andy – der zum ersten mal auf `Blue Lines´ auftauchte – glänzt in dem nervösen, klagenden `Everywhen´ und dem beunruhigenden `Name Taken´. Die Band hat bereits in der Vergangenheit, auf `Karmacoma´ und `Inertia Creeps´, mit orientalischen Klängen geflirtet, doch diesmal hat das Ganze einen neuen Level erreicht. “Ich liebe den Sound von orientalischen Streichern – in ihnen klingen rauhe, wunderschöne Gefühle mit. Die aktuelle politische Situation in unserer Welt hat auch auf die Platte abgefärbt. Man muss das Gefühl haben, das der Westen heutzutage den Osten dominiert, einige dieser Emotionen wollte ich auf dem Album aufgreifen.” Das verführerische, leuchtende `Small Time Shot Away´, klingt benebelt und doch beharrlich und featured Vocals von 3D.  Der letzte Song, `Anti-Star´ stürmt mit statischer Energie vorwärts, während epische, arabische Streicher -  wie überall auf `100th Window´ – die historische Tendenz der Tanzmusik, kulturelle Mischformen zu schaffen, widerspiegeln. 

 

Fast wäre das Album in einer völlig anderen musikalischen Dimension gelandet. Die Band nahm viele, viele Stunden verblüffende und leicht entrückte Musik mit der Ex-Spiritualized Band Lupine Howl auf. Doch nach Wochen am Mischpult, in denen die Musik auf das Wesentliche reduziert wurde und in brauchbare Songs formatiert wurde, beschloss man, wieder ganz von vorne anzufangen. “Wir hatten 80 Stunden mit unglaublichen `Jams’ im Kasten, aber irgendwie war das nicht das richtige für uns. Nachdem wir sie gesäubert hatten, hatten sie das verloren, was sie so besonders gemacht hatte”.

 

Neben einer  Welttournee mit einem gigantischen, interaktiven LED-Bildschirm, wird es von Massive Attack im Sommer auch vier spezielle Live-Daten geben. “Als wir anfingen, wollten wir immer eine besondere Umgebung für unser Soundssystem schaffen, einen Ort, an dem wir gerne spielten. Jetzt wollen wir dahin zurück und nebenbei eine coole Party feiern“. Eine DVD mit Kurzfilmen und Animationen soll es nächstes Jahr ebenfalls geben, die Band ist schließlich nicht umsonst für ihr avantgardistisches Artwork bekannt.  Gecastete Bands und Gewinner von Pop-Band-Fernsehwettbwerben mögen den Triumph der `Karaoke Kultur´ symbolisieren, wie es 3D formuliert, aber Massive Attack schießen zurück: `100th Window´ schlägt mit Macht eine Bresche für all das, was wirklich wichtig ist: Wunderschön designte Kreativität, eine Meinung,  und -  am allerwichtigsten - die Musik.

Quellen: emipromotionservices

zur Zeit keine Produkte verfügbar...
... aber schauen Sie mal unter Alternative

Support | Welcome | Über uns

© dieses Shops bei Daniel Filzhut, Associatesshop.com, Filzhut.de
Hol Dir Deinen eigenen Shop - kostenlos!
Check out our new Amazon Gadget for iGoogle!
Check out our new Tchibo Gadget for iGoogle!
Check out our new free Geocoding application with Geotag creator!
In Partnerschaft mit Amazon.de