Rocklexikon - Das Online Lexikon der Rockmusik - Rockbands und Rockstars von A bis Z. Onlineshop, Songtexte, Hörertipps, CD-Tipps, Video und DVD.

w w w. R O C K L E X I K O N . d e

Willkommen Bücher DVD Video
Suche nach in Erweiterte SucheWarenkorb
Zur Kasse
Sie sind hier: Home/Musik/City/

City

2002 heißt 30 Jahre CITY! 
30 Jahre CITY heißt 30 Jahre gelebter Rock, 30 Jahre volle Power und 30 Jahre kein Blatt vor den Mund nehmen. CITY haben sich nie angepasst und rockten immer gegen Betonköpfe an, wenn es nötig war. 




City 2002
V.l.n.r.: Manfred Hennig, Georgi Gogow, Toni Krahl, Klaus Selmke, Fritz Puppel


Fotograf: Olaf Blecker

 

 


Und das ist gut so, denn CITY sind als eine der wichtigsten Rockbands aus Deutschlands Osten immer für ihre Fans da: Über 3000 Konzerte mit insgesamt mehr als 10 Millionen Besuchern gehen auf ihr Konto. Dabei spielten sie ihren zeitlosen Jahrhundert-Hit Am Fenster insgesamt über 5000 Stunden. Würde man die Tourkilometer von CITY aneinander hängen, dann käme man auf 50 Erdumkreisungen! Und die Reise geht weiter, jetzt, hier und heute - auf dem direkten Weg ins Morgen. Bester Beweis: Das neue CITY-Album Am Fenster 2, das perfekte Album zum Jubiläum einer Band, die Rockgeschichte schrieb - und schreibt. 

Was bisher geschah: 
Die CITY-Story beginnt 1972 in Berlin-Treptow. Da tun sich zum ersten Mal fünf junge Leute zusammen und beschließen, gegen alle organisatorischen und politischen Widrigkeiten den Honecker-Staat rocken zu lassen. Sie nennen sich City Band Berlin. 
1975 schließlich bildet sich das endgültige, echte CITY-Line-Up: Toni Krahl (Gesang), Fritz Puppel (Gitarre), Klaus Selmke (Schlagzeug), Joro Gogow (Bass, Violine) und Manfred Hennig (Tasten) rocken, was das Zeug hält, zunächst auf kleinen ‚Muggen‘, dann in größeren Hallen und schließlich in ganz Europa vor Tausenden von Fans. 

Ihr erster Hit heißt Am Fenster, erscheint 1977 und stellt sich als wahrlich grenzenloser Hit heraus: 10 Millionen Mal geht der hypnotisierende Song über die Ladentische - und das europaweit. Im Osten wie im Westen schütteln die jungen Leute ihre Mähnen zu der Nummer mit Tonis charakteristischem Gesang und der Geige des bulgarischen Teufelsgeigers Joro.

Klar, Am Fenster wird zu einem großen Hit, genauer gesagt, zum ersten West-Charthit, den eine DDR-Rockband je landen konnte. Rockmusik kennt nun mal keine Grenzen, wenn sie gut gemacht ist. 

Das erste Album hieß schlicht City. Das sagt bereits alles und setzt zudem einen Meilenstein: City erhält als erstes Album in der Geschichte des DDR-Rocks Gold (und mittlerweile Platin) - und dies, obwohl Ostverkäufe nicht in die Verkaufsstatistiken für Goldauszeichnungen gerechnet werden und die Band im Osten Verkaufszahlen erreichte, von denen mancher Weststar nur träumen mag! Doch damit ist das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht: 1978 spielen City wiederum als erste Ostrockband im WDR-Rockpalast, mit Grobschnitt und Soft Machine. 

Als 1979 das zweite Album Der Tätowierte folgt, sind CITY bereits Stars mit internationalem Ruf. Kein Wunder also, dass die Band, die ihrer Zeit immer um zwei Nasenlängen voraus ist, im Jahre 1980 mit Dreamland auch noch das erste im Osten produzierte englischsprachige Album auf die Beine stellt. 

Umbrüche: Nachdem CITY 1987 eines ihrer besten Alben, Casablanca, veröffentlichen (auch wenn es den ‚Herren da oben‘ nicht in den Kram passte), stehen große politische Umwälzungen vor der Tür - und CITY dabei natürlich in der ersten Reihe: Im Sommer/Herbst 1989 verliest Toni in seiner markigen Art, die Dinge stets auf den Punkt bringt, vor jedem Konzert eine Erklärung der Unterhaltungskünstler zur Zulassung des “Neuen Forums”. Auch wenn es deshalb Ärger gibt: CITY stehen immer auf der Seite ihrer Zuhörer, Anbiedereien und angepasstes Duckmäusertum gehörten schließlich nie zu ihren Tugenden, und ehrlicher Rock und Politik gehen nun mal zusammen.

Die Zeit der Wende ist für CITY dann auch kein Ende, sondern ein neuer Anfang, “Für uns lief alles ganz normal weiter,” so Toni. “Wir machten Musik, wir gingen auf die Bühne, wir waren im Studio und nahmen Keine Angst (1990) auf.” Und wirklich, trotz der neuen ‚Errungenschaften‘ der westlichen Unterhaltungsindustrie, trotz Videotheken, Spielhallen und Mallorca bleiben die Fans ihrer Lieblingsband treu. Bester Beweis: das 1992 veröffentlichte Album Best of City wird in diesen Tagen mit Gold ausgezeichnet! 

Die Neunziger: Eine kurzes Durchatmen gibt es in den Jahren von 1991 bis 1996, es ist eben eine Zeit, in der sich unendlich viele Möglichkeiten auftun. So gründen Toni und Fritz 1991 ihre eigene Plattenfirma K&P Musik und haben bis heute erfolgreiche Bands wie Karat, Keimzeit und Inchtabokatables unter Vertrag, die zudem ‚echte‘ Bands sind - keine Retortenprodukte vom Pop-Fließband.

Doch wahre Rocker können ohne Bühne nicht leben, und so erscheint 1997 Rauchzeichen wieder in der Originalbesetzung und macht unübersehbar klar: CITY sind wieder da - mit aller Kraft und in der besten CITY-Besetzung. Klar, dass sich so eine Band nicht stoppen lässt. Klar auch, dass CITY in das neue Jahrtausend gehören. Und klar, dass das Album zum 30-jährigen Bestehen CITYs etwas Besonderes ist: 

“Am Fenster 2 spannt den Bogen von unseren Anfängen bis jetzt,” so Toni. “Das Album ist eine Fortsetzung von Traditionen, die wir all die Jahre gepflegt haben. Wir hätten das Album auch ‚Am Fenster und Casablanca 2‘ nennen können: Die gleichen Akteure, die gleichen Ingredienzen. Kein Remake, sondern ein neuer Film.” 

Ein neuer Film, der nahtlos an die Legende anschließt. Denn auch heute noch ist das Markenzeichen von CITY die ehrliche, direkt aus dem Herzen kommende Musik, die die Jungs auf die Bretter bringen. Urwüchsiger Rock ebenso wie sanfte Balladen, stille Liebesgeschichten so sehr wie druckvolle Statements, philosophische Betrachtungen und die pure Lust an der Freude. Sie erzählen Geschichten, fordern den Kopf und pochen auf das Gefühl. Und sie befinden sich auf der Höhe ihrer Zeit. Das Album ist eine einzige gelungene Liebeserklärung an das Leben.

Am Fenster 2  ist ein verteufelt frisches Album, nicht nur was die Songs, auch was die Energie angeht. Kerniger Hardrock bestimmt Songs wie Fang an und Wie Du, traumhaft schöne Balladen wie Darf ich und Ich bin ganz Auge setzen gefühlsstarke Akzente. Nachts, wenn wir träumen und Zieh dich aus besitzen griffige Melodie-Hooks, die gar nicht mehr aus dem Ohr wollen. Auf einem Song wie Wege zeigen CITY dann, dass sie viele Disziplinen beherrschen, wenn Toni sich als souveräner Rapper entpuppt. Der Song stammt von der befreundeten Berliner HipHop-Formation Das Department, die zugleich an der Produktion des Songs beteiligt ist - Deutschrock meets HipHop, und das groovt.

Kreative Rückschau: Die Sequenz der Songs von Heute bis Wege lässt über 5 Tracks die einzigartige Bandgeschichte Revue passieren und verbindet die Erfahrungen der Vergangenheit mit dem Blick auf die Gegenwart: Hörspielartig werden geliebte CITY-Songs in Gestern und Heute zitiert, Wege schlägt schließlich die Brücke zur Gegenwart. CITY stehen voll und ganz im Jetzt und Heute. Die Vision lebt.

Produziert wurde Am Fenster 2  von André Kuntze und Fritz Puppel in den Enterprise Studios in Berlin, Flieg Ich Durch die Welt Für immer und immer und Berlin 2 entstanden in Zusammenarbeit von Kuntze und Ulrich Pexa. Zur besonderen Freude der Band konnten Werner Karma und Alfred Roesler gewonnen werden, die einige der besten Texte in der Geschichte CITYs schrieben. Für weitere fünf Texte zeichnet der Rock-Poet Heinz Rudolf Kunze verantwortlich, mit dem CITY seit Jahren eine tiefe Freundschaft verbindet

Das Jahr 2002 ist das Jubiläumsjahr CITYs, und natürlich wird dieser denkwürdige Anlass gebührend gefeiert. Am 25. Februar erscheint die Single Flieg ich durch die Welt, am 25. März kommt dann das Album Am Fenster 2. Schon am 14. März bildet die Verleihung der goldenen Schallplatte für das Album Best Of City und eine Pressekonferenz den Auftakt für die das Jahr lang dauernde Jubiläumsfeier: CITY gehen auf die Straße und in die Konzertsäle und besuchen ihre Fans in deren Heimatstädten, bevor im Dezember das Jubiläumsabschlusskonzert in Berlin einen weiteren Höhepunkt setzt.

CITY rocken - das war früher so, und das ist auch jetzt so. Und auf die Frage, ob man 30 Jahre CITY in einem Satz zusammenfassen kann, antwortet Fritz: “Ich würde alles nochmal machen!” Toni grinst: “Ich mach mit!”

“Es gibt den Schauder, der den Rücken herunterläuft, wenn das Lied "Am Fenster" der Gruppe CITY gespielt wird. Ich will mich nicht jünger machen als ich bin. Die jungen Leute wissen besser, was die neue deutsche Musik ist, die längst nicht mehr nach Ost und West fragt. Eines gilt: Entgegen manchem Rat; unsere Nationalhymne werden wir nicht verändern.” 

(Aus einer Rede des damaligen Bundesratspräsidenten und heutigen Bundeskanzlers Gerhard Schröder zum Tag der deutschen Einheit am 3. Oktober 1998 in Hannover). Quelle: BMG


(2002) Am Fenster 2 
(1998) Am Fenster-das Platin-Album
(1997) Rauchzeichen
(1992) Best of City
(1991) Rock aus Deutschland Vol. 11 - die Erfolge 1977-1987
(1990) Keine Angst
(1987) Casablanca
(1984) Feuer im Eis
(1983) Unter der Haut
(1980) Dreamland
(1979) Der Tätowierte
(1978) City

zur Zeit keine Produkte verfügbar...
... aber schauen Sie mal unter Alternative

Support | Welcome | Über uns

© dieses Shops bei Daniel Filzhut, Associatesshop.com, Filzhut.de
Hol Dir Deinen eigenen Shop - kostenlos!
Check out our new Amazon Gadget for iGoogle!
Check out our new Tchibo Gadget for iGoogle!
Check out our new free Geocoding application with Geotag creator!
In Partnerschaft mit Amazon.de